Informationen, Beratung und Anmeldung:

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen unter Telefon 06 51 - 97 909 500 gerne persönlich zur Verfügung.

Die Anmeldung für unsere Kurse ist weiterhin jederzeit möglich!

Bitte beachten Sie die Hinweise in der Rubrik "Aktuelles".

Weitere Informationen senden wir Ihnen gerne per E-Mail. Bitte nehmen Sie über dieses Formular Kontakt zu uns auf.

 

Allgemeine Informationen:

Ausbildungs- und berufsbegleitende Studiengänge und Aufstiegsfortbildungen eröffnen die Möglichkeit, sich parallel zum Beruf weiterzubilden. Entsprechend des Abschlusses können neue berufliche Chancen erschlossen und somit Positionen besetzt werden, die vorher noch verwehrt waren. Diese positive Qualifizierung verhilft Arbeitnehmern sich entscheidend besser im Unternehmen und am Arbeitsmarkt zu positionieren.

Denn als ausgewiesene Generalisten/innen, die viele Aufgabenfelder abdecken können, sind BETRIEBSWIRTE/INNEN (WA) bei Personalentscheidern/innen gern gesehen. Fundierte, breit angelegte betriebswirtschaftliche Kenntnisse eröffnen Ihnen vielfältige Verantwortungsbereiche und Karrierechancen in modernen Unternehmen verschiedenster Branchen.

Mit der vermittelten Fähigkeit, Entscheidungen abzuwägen und selbstständig zu treffen, sind Sie auf typische Aufgabenstellungen vorbereitet, die beispielsweise zum Alltag von Abteilungsleitern/innen oder von Führungskräften im mittleren Management gehören.

Ihre fundierten Fach- und Methodenkenntnisse werden Sie reibungslos im Alltag bei der Bearbeitung betrieblicher Aufgabenstellungen anwenden können.

stempel wa

Die staatlich anerkannte Ergänzungsschule/Private berufsbildende Schule WA Südwest bietet bereits seit mehreren Jahren das Praxisstudium zum/zur BETRIEBSWIRT/IN (WA) am Umwelt-Campus Birkenfeld an. Auf Grund der großen Nachfrage und Resonanz auf diese praxisbezogene Aufstiegsfortbildung folgten weitere Standorte in Trier und Bad Kreuznach.  

 

Studienkonzept:

Das berufsbegleitende Praxisstudium zum/zur BETRIEBSWIRT/IN (WA) an der WA Südwest, das bereits parallel zur Ausbildung und auch ohne Abitur aufgenommen werden kann, vermittelt aufbauend auf Ihren beruflichen Erfahrungen die umfassende Fachkompetenz, mit der Sie betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen in verschiedensten Unternehmensbereichen erfolgreich bewältigen werden.  

In den 12 Fachmodulen (u.a. VWL, Marketing und Vertrieb, Recht etc.) erwerben Sie praxisnahe betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse.  Dabei wird in jedem Modul nur ein Fach unterrichtet, was die Vorbereitung auf die Klausuren und Prüfungen erleichtert.  

moduluhr

Durch die Belegung von frei wählbaren Schwerpunkten können sich die Studierenden auf die Bereiche Wirtschaft, Industrie, Technik oder IT weiter spezialisieren.  

Praxisseminare zu Themen wie Präsentation, Moderation, Rhetorik, Ausbildung der Ausbilder, Existenzgründung, Projektmanagement uvm. runden das Angebot der WA Südwest ab.  

Damit die Kombination von beruflicher Tätigkeit und Studium bestmöglich harmoniert, ist das Kurssystem der WA Südwest modular aufgebaut und kann individuell und flexibel gestaltet werden.

Das besondere Studienmodell der WA Südwest bietet Ihnen somit die Möglichkeit, Ihren Abschluss schneller, besser und flexibler als bei anderen Anbietern zu erreichen.  

Überzeugen Sie sich selbst…Sie können zwischen zwei Kursmodellen wählen (abhängig vom Standort):

 

Kompaktkurs Betriebswirt/in (WA):

Sie können bei diesem Kursmodell die Studienmodule innerhalb von 12 Monaten absolvieren und somit bereits nach einem Jahr an den Abschlussprüfungen teilnehmen!

Je Modul (Dauer 1 Monat) finden 3 Präsenzvorlesungen sowie eine Klausur mit anschl. Praxis-/Vertiefungsseminar samstags von 8.00 – 14.30 Uhr statt. Von 14.30 – 16.45 Uhr werden Übungen/Vertiefungen zur Vorlesung angeboten.

 

Betriebswirt/in (WA) regulärer Kurs:

Sie können bei diesem Kursmodell die Studienmodule innerhalb von 24 Monaten absolvieren und somit bereits nach zwei Jahren an den Abschlussprüfungen teilnehmen! Ferner können Sie alternativ oder zusätzlich Module im Kompaktkurs belegen und Ihre Studienzeit somit flexibel gestalten oder verkürzen.

Je Modul (Dauer 2 Monate) finden 6 Präsenzvorlesungen/Seminare sowie eine Klausur mit anschl. Praxis-/Vertiefungsseminar samstags von 8.00 – 13.30 Uhr statt. Von 13.30 – 16.00 Uhr werden Übungen/Vertiefungen zur Vorlesung angeboten.

 

Studienablauf:

In den jeweiligen Modulvorlesungen werden neben den betriebswirtschaftlichen gleichfalls die rechtlichen Grundlagen im Rahmen des Praxisstudiums zum/zur BETRIEBSWIRT/IN (WA) vermittelt. Praxisseminare und Vertiefungen ergänzen das Angebot.

Am Ende eines Moduls legen Sie eine Prüfung in Form einer Klausur (90 oder 120 Minuten) bzw. Projektarbeit ab. Diese Modulprüfungen sind direkt in den Studienablauf integriert.

Nachdem Sie die erforderlichen Modulprüfungen erfolgreich absolviert haben, können Sie an den Zwischen- bzw. Abschlussprüfungen bei der WA Südwest und/oder der IHK teilnehmen. In Vorbereitungskursen (Präsenzseminare, E-learning-Module, Videotutorials) werden Sie auf die schriftlichen Prüfungen zum/zur BETRIEBSWIRT/IN (WA) in den Prüfungs- bzw. Fachgebieten Volks- und Betriebswirtschaft, Steuern und Recht, Rechnungswesen, Unternehmensführung, BWL I und BWL 2 sowie die mündliche Prüfung, die in Form eines Fachgespräches stattfindet, vorbereitet.

schema abschluss

Abschluss:

Der Abschluss BETRIEBSWIRT/IN (WA) bietet nicht nur als Gesamtabschluss neue Perspektiven, sondern durch die Modulzertifizierung sind Qualifizierungen schon frühzeitig möglich und können somit direkt zu beruflichem Aufstieg führen.  

Das Studium an der WA Südwest ist daher die ideale Wahl für das berufliche Fortkommen und eröffnet zudem die Möglichkeit, einen Abschluss auf dem international anerkannten Niveau 6 (Bachelor) des Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) durch Anerkennung unserer Prüfungen von der IHK und/oder Prüfungsteilnahme bei der IHK zu erzielen.

Nach dem Studium zum/zur BETRIEBSWIRT/IN (WA) kann zusätzlich ein Aufbaustudium zum/zur GEPRÜFTEN BETRIEBSWIRT/IN (WA) mit Abschluss auf DQR-Stufe 7 (Master-Niveau) absolviert werden.

 

Zulassungsvoraussetzungen:

- Kaufmännische oder technische Angestellte oder ähnlicher Abschluss (z.B. Meisterkurs) mit einjähriger Berufstätigkeit (nach der Berufsausbildung) oder

- Kaufmännische Auszubildende: Zum Prüfungszeitpunkt muss eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender einjähriger Tätigkeit nachgewiesen werden.

Über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss. Bitte sprechen Sie uns an!

 

Anmeldung/weitere Informationen:

Die Anmeldung für unsere Kurse ist jederzeit möglich!

Weitere Informationen senden wir Ihnen gerne per E-Mail. Bitte nehmen Sie über dieses Formular Kontakt zu uns auf.