PostHeaderIcon Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachstehend ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

 

Datenschutzhinweise gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

1. Verantwortlich für die Erhebung von personenbezogenen Daten

Verantwortlicher für die Verarbeitung der von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten im Sinne der DSGVO ist die

Wirtschaftsakademie Südwest

in Trägerschaft durch die

AFRS Bildungsservice und – management UG (haftungsbeschränkt)

Max-Planck-Straße 8

54296 Trier.

Der Datenschutzbeauftragte der Wirtschaftsakademie Südwest ist Michael Angele, zu erreichen unter der oben genannten Anschrift zu Händen des Datenschutzbeauftragten oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

2. Zwecke, Umfang und Dauer der Datenerhebung und -verarbeitung

a) Anlassbezogene Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verantwortliche erhebt und verwendet personenbezogene Daten ihrer Teilnehmer grundsätzlich nur, soweit dies im Rahmen unserer Tätigkeit als Bildungsanbieter erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Teilnehmer erfolgt regelmäßig nur auf der Grundlage einer gesetzlichen Ermächtigung, von Verträgen oder nach Einwilligung des Kunden.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Anmeldeunterlagen und Daten zu Zahlungen speichern wir zehn Jahre, die mit Prüfungen zusammenhängenden Daten auf Dauer. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Verantwortliche unterliegt - das heißt insbesondere schulrechtlicher Art - vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

b) Verarbeitungsprozesse

Dies zugrunde gelegt belehren wir über folgende Verarbeitungsprozesse:

aa) Personenbezogene Daten von Teilnehmern

Erhoben und verarbeitet werden Kontaktdaten des Teilnehmer (Name, Anschrift, Telefonnummern, Faxnummern, eMail-Adresse), persönliche Daten der Teilnehmer (Geburtsdatum, Geburtsort, Passbild, Lebenslauf, Daten der erworbenen Bildungsabschlüsse sowie deren Nachweise), kursspezifische Daten (Bildungsgang, Kurs, Beginn, Kursstandort, Hörernummer, Noten, Abschlussnoten) sowie die Kontodaten unserer Teilnehmer.

Die Kursnoten werden in unserem Ilias-Portal veröffentlicht oder per Email an alle Kursteilnehmer versendet. Hierzu wird dem gesamten Kurs eine Tabelle im pdf.-Format zum download angeboten oder zugesendet, auf welcher die Noten aller Kursteilnehmer, unterteilt nach Hörernummer, aufgelistet sind. Der Hörer kann seine Kursnote anhand seiner Hörernummer ablesen.

Die vorbenannte Datenerhebung und -verarbeitung ist zur Überprüfung der Einstiegsvoraussetzungen, Kommunikation und Verfolgung unserer rechtlichen Ansprüche notwendig. Sie ist somit wesentlicher Teil der Erfüllung unserer gegenseitigen Verpflichtungen aus dem geschlossenen Bildungsvertrag und erfolgt insofern auf Grundlage von Art. 6 Ab s. 1 lit. b) sowie nach Erteilung einer entsprechenden Einwilligung durch freiwillige Angabe auf Grundlage von Art. 6 Ab s. 1 lit. a) DSGVO.

bb) Verarbeitung beim allgemeinen Besuch/Zugriff auf unsere Website

Beim Aufrufen unserer Website www.wa-sw.de werden durch den auf Ihrem Endgerät (sog. Device) zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen (sog. Server-Logfiles) an den Server unserer Website gesendet. Die Protokollierung dieser Daten erfolgt ausschließlich für statistische Zwecke, die zur Verbesserung des Informationsangebotes herangezogen werden. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht nutzerbezogen ausgewertet. Das bedeutet, dass weder personenbezogene Nutzerprofile, noch Nutzerprofile unter Verwendung von Pseudonymen erstellt werden. Ferner werden die gesicherten Informationen lediglich temporär gespeichert.

Bei diesen Informationen handelt es sich um

- Ihre bei Ihrem Besuch benutzte IP-Adresse;

- die Website, von der aus Ihr Zugriff erfolgt (sog. Referrer);

- Datum und Uhrzeit der Anforderung unserer Website;

- die vom anfordernden Endgerät gewünschte Zugriffsmethode/Funktion;

- Name und URL der abgerufenen Datei;

- Ihre Browser- und Betriebssystemversion.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben genannten Zwecken der Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Nutzung unseres Kontaktformulars

Zur schnelleren und unkomplizierten Fragestellung und Kontaktaufnahme bieten wir Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, über ein dort verlinktes Formular direkt Kontakt aufzunehmen.

Zu Zwecken der Rückmeldung bei Ihnen ist dabei die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, und eines Namens erforderlich. Weitere Angaben können durch Sie freiwillig getätigt werden. Die Übersendung erfolgt unverschlüsselt.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer durch Eingabe der Daten freiwillig erteilten Einwilligung.

Die Anfrage über das Kontaktformular erfolgt über Weiterleitung an eine zu diesem Zweck eingerichtete Email-Adresse. Die für die Benutzung des Kontaktformulars oben genannten erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfragen gelöscht.

Cookies

Unsere Website www.wa-sw.de verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf der Festplatte des Nutzers der Website und/oder Kunden zwischengespeichert wird. Wird der entsprechende Server von erneut vom Nutzer der Website aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers der Website den zuvor empfangenen Cookie wieder zurück an den Server. Der Server kann dann die durch diese Prozedur erhaltenen Informationen auf verschiedene Arten auswerten. Durch Cookies können z. B. Werbeeinblendungen gesteuert oder das Navigieren auf einer Internetseite erleichtert werden. Wenn der Nutzer der Website die Nutzung von Cookies unterbinden will, kann er dies durch lokale Vornahme der Änderungen seiner Einstellungen in dem auf seinem Computer verwendeten Internetbrowser, also dem Programm zum Öffnen und Anzeigen von Internetseiten (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) tun. Die durch Cookies verbundene Datenerhebung und - verarbeitung für die o. g. Zwecke ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

cc) Email-Nutzung

Neben der Nutzung des Kontaktformulars besteht zum Zwecke der unkomplizierten Fragestellung und Kontaktaufnahme die Möglichkeit, über die dort vermerkte Email-Adresse direkte Kontakt mit uns aufzunehmen.

Zu Zwecken der Kontaktaufnahme mit Ihnen ist dabei die Speicherung der E-Mail-Adresse und des dort angegebenen Namens erforderlich.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer durch Angabe der Daten freiwillig erteilten Einwilligung. Die Übersendung erfolgt unverschlüsselt.

Die Datenverarbeitung erfolgt solange, wie dies zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen, insbesondere zur Durchsetzung von etwaigen Ansprüchen, erforderlich ist. Darüber hinaus erfolgt eine Datenerhebung- und Verarbeitung nur, wenn der betreffende Nutzer hierin eingewilligt hat.

3. Social Media

Wir nutzen zur Verbreitung einzelner Artikel unserer Website und zur weiteren Bekanntmachung unserer Schule den Social-Media-Dienst Facebook. Auf unserer Website verlinken wir hierzu mit unserer Facebook-Seite. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO anzusehen.

Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist grundsätzlich durch den Anbieter zu gewährleisten. Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir durch die Inanspruchnahme der von Facebook angebotenen Fanpage und der dazugehörigen Dienstleistungen gemeinsam mit Facebook in der Pflicht stehen, alle Maßnahmen zu ergreifen, die den Schutz Ihrer personenbezogener Daten zu gewährleisten. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei Facebook gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Gerne wenden Sie sich hierzu an die oben genannten Kontaktdaten.

4. Datenweitergabe

Personenbezogene Daten werden von der Verantwortlichen an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Betroffene in die Weitergabe zuvor eingewilligt hat. Eine erteilte Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

Innerhalb der WA Südwest haben die Mitarbeiter Zugriff auf verarbeitete personenbezogene Daten sowie die von Teilnehmer/innen eingereichten Unterlagen. Unsere Dozenten haben Zugriff auf personenbezogene Daten der Kursteilnehmer soweit dies für die Erfüllung seiner Verpflichtungen notwendig ist (Klausurkorrektur, Notenerstellung).

Die externe Steuerberaterin der Verantwortlichen erhält Zugriff auf alle Informationen zu den zu zahlenden Gebühren. Sie ist der Schweigepflicht unterlegen und darf ihr anvertraute Sachverhalte und personenbezogene Daten nicht weitergeben.

Zur Ausübung ihrer im PrivSchG vorgesehen Fachaufsicht werden personenbezogene Daten in Form von Prüfungsergebnissen und Kursdaten an die örtlich und sachlich zuständige Schulbehörde übermittelt.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung für postalische Zwecke an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben.

Für die Abwicklung von Zahlungen werden die Zahlungsdaten ggf. an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben.

Alle vorgenannten Personen sind Kraft ihres Berufsstandes oder durch besondere Verpflichtung unsererseits zur Verschwiegenheit und zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

5. Rechte der von der Datenerhebung und - verarbeitung Betroffenen

a) Recht auf Auskunft

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

b) Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

c) Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Im Falle gesetzlicher Dokumentations- oder Aufbewahrungspflichten besteht kein Recht auf Löschung bis zum Ende der gesetzlichen Fristen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

d) Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

e) Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

 

(1)           die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)           die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

g) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

h) Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Rheinland-Pfalz ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Telefon: 06131 / 208-2449, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet: www.datenschutz.rlp.de

6. Besondere Maßnahmen zum Datenschutz

Für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch die Verantwortliche werden geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vorgehalten und getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt werden. Hierzu gehören insbesondere die Pseudonymisierung der personenbezogenen Daten, die Datensicherung durch Verschlüsselung sowie die regelmäßige Evaluierung der technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Wir haben alle unsere Mitarbeiter gesondert zur Verschwiegenheit und zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.